Veröffentlicht am

Mühen Sie sich ab, Bauchfett zu verbrennen? Es ist Zeit, sich Ihren Menstruationszyklus genauer anzusehen


Wenn Sie jemals eine Sportstunde aufgrund von Regelschmerzen abgesagt haben oder sich aufgrund Ihres Menstruationszyklus müde und aufgebläht fühlen, sind Sie weit davon entfernt, alleine zu sein.

Aber es ist nicht nur unsere Motivation und Fähigkeit zu trainieren, die von unseren Menstruationszyklen beeinflusst werden. Es sind auch die Ergebnisse, die wir aus dem Training sehen, die beeinflusst werden könnten.

EIN Studie Sport, Bewegung und der Menstruationszyklus von 2016 zeigten, dass über 41% der Frauen das Gefühl haben, Menstruationszyklus hat ein negative Auswirkungen auf Training und Leistung.

Unsere Perioden Das Durcheinander mit unseren Trainingsplänen ist mehr als nur ein Gefühl, es ist eine biologische Tatsache und alles hängt mit den vier verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus zusammen.

Mehr als nur „Ein“ und „Aus“

Zum Nennwert betrachtet, kann man leicht davon ausgehen, dass der Zyklus einer Frau zwei Teile hat – wann sie sich in ihrer Periode befindet und wann nicht.

Tatsächlich gibt es jedoch vier Phasen des Menstruationszyklus, von denen sich jede geringfügig auf unseren Körper auswirkt und sich auf unsere Trainingsziele auswirkt.

Die vier Phasen des Menstruationszyklus einer Frau sind:

  • Menstruationsphase
  • Follikuläre Phase
  • Phase des Eisprungs
  • Lutealphase

„Ein normaler Zyklus dauert 28 Tage vom Beginn einer Menstruation bis zum Beginn der nächsten“, erklärte der klinische Direktor Dr. Alex Polyakov gegenüber body + soul.

„Der Eisprung erfolgt 14 Tage vor dem Einsetzen der nächsten Blutung, dem 14. Tag des Zyklus.“

In Bezug auf unsere Menstruationszyklen sind Östrogen und Progesteron die Haupthormone, die vom Eierstock produziert werden. Diese schwanken in allen vier Phasen des Zyklus stark und können sich auch darauf auswirken, wie stark wir von Bewegung profitieren.

Gefällt dir was du siehst? Melden Sie sich bei unserem bodyandsoul.com.au Newsletter für mehr Geschichten wie diese.

Progesteron und Ihr Trainingsplan

Obwohl er uns betonte, dass das Thema des Menstruationszyklus in Bezug auf die Effektivität des Trainings „unterforscht“ ist, sagte Dr. Polyakov auch, dass es das Hormon Östrogen ist, das beim Versuch helfen könnte, Gewicht zu verlieren oder Muskeln aufzubauen.

Das Gegenteil davon sind die Phasen unseres Zyklus, in denen wir Progesteron produzieren, da es in diesem Moment am schwierigsten ist, Fett zu verbrennen – egal wie hart wir im Fitnessstudio arbeiten.

„Es wird allgemein angenommen, dass ein im Vergleich zu Progesteron erhöhtes Östrogen die Trainingsleistung verbessern und eine Verringerung des Fettvolumens und eine Erhöhung der Muskelmasse ermöglichen kann“, sagte Dr. Polyakov.

„Es wird auch allgemein angenommen, aber die Beweise sind sehr begrenzt, dass Progesteron den gegenteiligen Effekt hat.

„Daher würde man in der ersten Hälfte eines Zyklus mehr Nutzen von Bewegung erwarten als in der zweiten Hälfte.“

Während also die Krämpfe, Beschwerden und Schmerzen, die kurz vor oder während einer Phase des Eisprungs und der Lutealphase aufgetreten sind, die Regel sind, um gemeinsam ins Fitnessstudio zu gehen, gibt es andere Phasen des Menstruationszyklus, in denen das Training nicht nur einfacher, sondern auch einfacher ist auch bessere Ergebnisse erzielen.

Damit Ihr Menstruationszyklus für Sie und Ihre Muskeln funktioniert

Le’Nise Brothers„Wenn wir verstehen, was in jeder der vier Phasen des Menstruationszyklus mit unserem Körper passiert, können wir unsere Bewegung und unsere Erwartungen entsprechend anpassen.

Zum Beispiel kann der Anstieg des Östrogenspiegels nach Beendigung der Menstruation während der frühen Follikelphase zu einem erhöhten Energieniveau beitragen, das ein Training mit höherer Intensität unterstützen kann.

„Was den Anstieg des Östrogens in dieser Phase von dem Anstieg des Östrogens unterscheidet, der nach dem Eisprung auftritt, ist der präovulatorische Anstieg des Testosterons. Testosteron bedeutet, dass es in dieser Zeit des Menstruationszyklus einfacher sein kann, Muskeln aufzubauen.“

Das könnte bedeuten, dass wir in den ersten Tagen nach unserer Periode, wenn wir uns wieder stärker und energetischer fühlen, nicht nur mehr trainieren möchten, sondern auch mit größerer Wahrscheinlichkeit härter, länger und potenzieller trainieren sehen Sie sogar bessere Ergebnisse – besonders wenn Sie versuchen, Ihre Muskeln aufzubauen.

Eine Studie aus dem Jahr 2014 sah ein Krafttraining in zwei Gruppen von Frauen vor: Eine Gruppe befand sich in der Follikelphase und die zweite Gruppe befand sich in der Lutealphase. Die Ergebnisse der Studie lassen trotz einer geringen Stichprobengröße auf eine Steigerung der Muskelkraft schließen und Durchmesser in der Follikelphase, wenn Testosteron und Östrogen am höchsten sind, verglichen mit der Lutealphase, wenn sie relativ niedrig sind „, sagten die Brüder zu Körper + Seele.

„Dieser Anstieg der Energie, der auftritt, nachdem wir unsere Perioden beendet haben, setzt sich bis etwa sieben Tage vor Beginn unserer Perioden fort, wenn Östrogen und Progesteron zu sinken beginnen.“

Also, das Gefühl der Trägheit, bevor Sie auf Ihre Periode kommen? Ja, wir sind alle dafür anfällig und es ist nicht nur unser Verstand, der nicht die Motivation findet, ins Fitnessstudio zu gehen – es ist eine physische Veränderung in unserem Körper in dieser Phase des Menstruationszyklus.

Heilpraktiker, Dozent und Forscher aus Sydney Rebecca Warren erklärt: „Wir neigen dazu, einen Rückgang der Muskelkraft um den Eisprung herum zu bemerken, so dass es für Ihren Körper besser sein kann, die schweren Gewichte während dieses Teils Ihres Zyklus abzulegen und etwas weniger anstrengendes wie einen Spaziergang oder etwas kardio-basierteres zu machen während dieser Zeit.“

Während wir in dieser Phase des Menstruationszyklus möglicherweise nicht in der Lage sind, Spitzenleistungen zu erbringen, sagten die Brüder, dass Sie nach Ihrer Periode mit größerer Wahrscheinlichkeit Fett verbrennen könnten – dies ist also der beste Zeitpunkt, um sich für diese hochintensiven Fitnesskurse anzumelden.

Nach dem Eisprung trägt der zweite Anstieg des Östrogens zu einem Anstieg des Energieverbrauchs bei. Es gibt nicht viele endgültige Studien in diesem Bereich, aber die wenigen Studien, die wir gesehen haben, legen nahe, dass Östrogen und sein Anstieg nach dem Eisprung die Ausdauerleistung durch Veränderung fördern können Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel „, sagte sie.

„Östrogen fördert die Verfügbarkeit von Glukose und die Aufnahme in Muskelfasern vom Typ I, was bei kurzen Trainingseinheiten vom Typ HIIT von Vorteil sein kann. Dies kann die Abhängigkeit von Muskelglykogen während des Trainings verringern und dabei helfen, mehr Fett zu verbrennen.“

Warren wies auch darauf hin, dass Sie, wenn Sie Ihr Gewicht überwachen, nicht durch einen Anstieg der Zahl auf der Waage vor Ihrer Periode enttäuscht werden sollten – denn dies ist völlig natürlich und hängt normalerweise nicht mit etwas zusammen, das Sie mit Ihrer Ernährung falsch machen oder ausüben.

„Es ist durchaus üblich, dass das Gewicht einer Frau in der späten Lutealphase bis zum ersten Tag ihrer Periode (dh ab dem 24. Tag) am höchsten ist, aber dies ist in der Regel eher mit einer Änderung der Flüssigkeitsverteilung im Körper verbunden als mit einer Körperfett „, sagte sie.

„Außerdem müssen wir uns daran erinnern, dass der Stoffwechsel eine Kombination von Dingen ist, einschließlich des Ernährungsstatus.“

Veränderungen annehmen und einen Unterschied bemerken

Spitzen und Tiefpunkte in unseren Hormonen sind normal und natürlich: „Viele meiner Patienten erzählen mir in der Klinik, dass sie nur wissen, wann ihre Hormone die Dinge beeinflussen“, sagte Warren.

Sie erklärte jedoch auch, dass es bestimmte Bedingungen oder Umstände wie ungewöhnlich schwere Perioden gibt, die nicht bei jedem auftreten werden, die es jedoch manchen Frauen erschweren, Gewicht zu verlieren, Muskeln aufzubauen oder regelmäßig an hochintensiven Übungen teilzunehmen:

„Das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) beeinflusst signifikant die Hormone und die Fähigkeit einer Frau, Gewicht zu verlieren, sowie die Funktionsstörung der Schilddrüse“, sagte sie.

„Diese Hormone können dann den Menstruationszyklus verändern, was das Problem noch weiter verschärft. Wenn eine Frau besonders schwere Perioden durchmacht und viel Blut verliert, kann dies zu einem Abfall ihres Hämoglobinspiegels führen. Dies ist ein Protein, das unser hilft Rote Blutkörperchen transportieren Sauerstoff, so dass Frauen Atemnot, eine Zunahme der Müdigkeit, eine geringere Fähigkeit, sich selbst zu „pushen“ und längere Erholungszeiten unmittelbar nach der Blutung erleben können. „

Kenntnis Ihrer Version von „normal“

Warren ist der Ansicht, dass alle Frauen ihre Perioden nachverfolgen sollten, damit Sie feststellen können, welche regelmäßigen natürlichen Schwankungen in Ihrem Menstruationszyklus auftreten und wo es zu Inkonsistenzen kommen kann.

„Bei unseren Hormonen geht es in erster Linie um Gleichgewicht und Konsistenz. Wenn Sie Ihren Menstruationszyklus nicht nachverfolgen, beginnen Sie! Verschiedene Symptome, die zu verschiedenen Zeiten auftreten, können uns Aufschluss darüber geben, was möglicherweise passiert, und helfen Ihnen, Muster zu identifizieren.“ Und weil jede Frau anders ist, können Sie anfangen, Ihre eigenen Informationen zu verwenden, um zu bestimmen, was Sie tun / beachten müssen „, sagte sie.

Es gibt zwar keine feste Regel, was Sie während jeder Phase Ihres Menstruationszyklus trainieren sollten, aber es ist sicher, dass alle Frauen unterschiedlich sind – aber unsere Perioden, die möglicherweise mit unserer Trainingsroutine zu tun haben, sind es nicht.

Workouts so umzustellen, dass sie den natürlichen Schwankungen der Hormone und unseres Körpers am besten entsprechen, ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber bei manchen wird es sicherlich funktionieren – und das schließt mich als Leser mit ein.

„Es ist wichtig, dass Sie es in der Woche kurz vor Ihrer Periode etwas ruhiger angehen lassen“, sagte Warren.

„Einige Frauen erkennen möglicherweise auch, dass sie etwas mehr Intensität für den Eisprung aufbringen müssen, und das ist auch in Ordnung.

„Wie unsere Hormone im Laufe des Monats zirkulieren, sollten auch unsere Bewegungsmuster.“

Der beste Rat, wenn es darum geht, Ihren Menstruationszyklus optimal zu nutzen und fit zu bleiben? Hör auf deinen Körper.

Wenn Sie von irgendetwas in diesem Artikel Erwähntem betroffen sind, sich Sorgen um Ihre Regelblutung machen oder sich Sorgen um Ihre Hormone oder Ihren Menstruationszyklus machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrem Hausarzt.



Source link

Veröffentlicht am

Ist es schlecht für dich, dir den Rücken zu knacken (und warum fühlt es sich so verdammt gut an)? Wir fragten einen Osteopathen


Die Osteopathin Fiona Hooper erklärt genau, was dieses Knallen ist, wie es sich auf bestehende Verletzungen auswirken kann und warum Sie es niemals als Partytrick tun sollten.

Warum fühlen sich manche Dinge an? so gut für dich, dass sie fühle mich fast schlecht? Bevor du zu Schlussfolgerungen springst, denke ich über Dinge nach, die legal sind, Leute. Dinge wie in einem Bad zu bleiben, bis Ihre Finger wie getrocknete Pflaumen aussehen. Oder schlafen bis mittags an einem Sonntag. Wir würden Cracking Your Back in dieselbe Kategorie einordnen, denn gibt es jetzt ein Gefühl (oder Geräusch), das befriedigender ist, als sich zu drehen und zu fühlen, wie sich Ihre Gelenke und Muskeln sofort entspannen?

Aber dieses unbeschreibliche Gefühl ließ uns denken … tun wir mehr Schaden als Nutzen, wenn wir uns danach den Rücken knacken Ein langer Tag an unseren Schreibtischen? Oder einen Freund oder Partner bitten, sich auf ihn zu stützen eine Wirbelsäule, die sich ein bisschen „ab“ anfühlt?

Ich bin kein Experte, aber zum Glück Fiona Hooper ist. Eine ausgebildete Osteopathin, die derzeit Patienten in ganz Australien bequem behandelt Sehr gut ausgestattete Caravan-Turned-KlinikGerne gab sie uns eine gründliche Übersicht darüber, was genau ein Riss im Rücken ist, warum es sich so gut anfühlt und ob es etwas ist, das wir vielleicht in die gut ausgebildeten Hände von Praktizierenden wie sich selbst legen sollten (kurze Antwort: Ja).

Was ist das für ein Geräusch, wenn du dir den Rücken knackst?

„Das Knacken unseres Rückens wird auch als Wirbelsäulenanpassung / -manipulation bezeichnet. Wenn wir es an uns selbst durchführen, geschieht dies normalerweise mit der Absicht, Schmerz zu lindern oder die Steifheit zu verringern.

Es ist eine Technik, bei der wir mit Kraft einen Stoß auf ein Gelenk in unserer Wirbelsäule ausüben. Der Schub bewegt das Gelenk mehr als es für sich allein wäre und der Effekt kann eine Vielzahl von positiven gesundheitlichen Ergebnissen hervorrufen. Infolgedessen hören wir oft ein Knacken oder Knacken. Wir können das „Knacken“ oft mit dem Brechen eines Knochens assoziieren, und diese negative Assoziation ist es, von der ich glaube, dass sie in der Öffentlichkeit Mythen und Kontroversen über die Technik hervorruft.

Wenn diese Technik von einem qualifizierten Praktiker beurteilt und durchgeführt wird, kann sie große Erleichterung bringen.

Nach Jahren der Forschung ist die Jury immer noch über die genaue Ursache des „Pops“ unschlüssig. Die gängigste Theorie besagt, dass dieses Knallgeräusch auftritt, wenn zwei Gelenkoberflächen mit einer ausreichenden Spannung auseinandergezogen werden, um einen schnellen Druckabfall in der Gelenkhöhle zu verursachen, der eine gasförmige Blase bildet.

Dieses Gas kommt von einem Schmiermittel in Ihren Gelenken, bekannt als Gelenkschmiere, das dem Knorpel in Ihren Gelenken Nährstoffe verleiht, damit sie reibungslos gleiten können. „

Gefällt dir was du siehst? Melden Sie sich bei unserem bodyandsoul.com.au Newsletter für mehr Geschichten wie diese.

Warum fühlt es sich so gut an?

„Wissenschaftler sind sich nicht ganz sicher, warum Gelenke überhaupt brechen, und die Frage, warum sie sich gut anfühlen, ist ziemlich begrenzt. Es gibt jedoch einige Theorien, die dies erklären können:

  1. Bewegung / Dehnung im Allgemeinen lindert Schmerzen. Nach dem Strecken fühlen wir uns immer erleichtert und entspannt.
  2. Psychologisches Placebo – Auch wenn für eine Wirbelsäulenanpassung kein Knacken erforderlich ist, vermittelt das Hören eines Rückensprungs häufig das Gefühl, dass Sie Anspannung, Verspannungen oder Schmerzen gelöst haben. Ich habe viele Beispiele gehabt, bei denen die Patienten glauben gemacht haben, dass der Pop ein Indikator für den Erfolg ist.
  3. Einige behaupten, dass Endorphine freigesetzt werden, wenn die Gelenke aufplatzen, was ein angenehmes Gefühl und eine vorübergehende Linderung bietet. „

Beeinflusst Rückenriss bestehende Verletzungen oder rückenbedingte Probleme?

„Auf jeden Fall! Wir können die Bänder in unserem Rücken wie andere Bänder im Körper verstauchen und dies schränkt oft unsere Reichweite ein und führt dazu, dass eines oder mehrere der Gelenke in unserem Rücken in einer unangenehmen Position“ steckenbleiben „.

Wenn es um die Beeinflussung geht, kommt es auf die Interpretation der Erleichterung durch den Patienten zurück. Wenn Sie langjährige Ergebnisse erzielen, spielt die dahinter stehende Theorie keine Rolle. Wenn Sie sich jeden Tag den Rücken kehren müssen, ist dies möglicherweise nicht die geeignete Technik für Ihre Beschwerde. Es ist vorteilhafter, jemanden zu sehen, der die tatsächliche Ursache beurteilen kann.

Ich ermutige die Leute nicht, sich selbst zu manipulieren. Es ist aus gutem Grund nicht in Heimrehabilitationsprogrammen vorgeschrieben. Wenn das Geräusch in der täglichen Bewegung auftritt, ist das in Ordnung und kein Grund zur Sorge. Aber ich ermutige die Leute nicht, ihre Ziele zu verfolgen Gelenke in extreme Positionen um den Pop zu hören.

Wenn ein Körper glücklich und in Harmonie ist, sehnt sich der Körper nicht nach dieser Druckentlastung. Einige Leute tun es aus Gewohnheit und dies kann schwierig zu brechen sein. Während einer Reihe von manuellen Therapiebehandlungen fordere ich die Patienten auf, sich aktiv davon abzuhalten, dies zu tun. Die Notwendigkeit zu knacken verringert sich nach jeder Behandlung. „

Verursacht es Arthritis?

„Kurze Antwort, nein. Untersuchungen haben ergeben, dass es keinen Zusammenhang zwischen einem regelmäßigen Knacken der eigenen Gelenke und einem erhöhten Risiko für Arthritis gibt. Sie müssten jahrelang mehrmals täglich ein Gelenk selbst knacken, um potenziell negative Auswirkungen zu haben.

Die Jury ist immer noch nicht da, aber warum sollte man am Ende etwas unnötig Gewöhnliches tun, das das Potenzial hat, Schaden anzurichten? Der natürliche Gebrauch unserer Gelenke bei alltäglichen Aktivitäten hätte größere Auswirkungen. Der frühzeitige Verschleiß eines Gelenks kann durch wiederholte Funktionsstörungen unserer Maschine (unseres Körpers) verursacht werden, die durch unseren sitzenden Lebensstil und mangelnde Bewegungsqualität verursacht werden. „

Wann ist Backcracken wirklich eine schlechte Idee?

Ich habe es als Partytrick gesehen und das ist immer eine schlechte Idee. Es wird auch davon abgeraten, Freunden und der Familie zu Hause den Rücken zu kehren. Vor allem, wenn Sie Ihre Kinder dazu bringen, auf dem Rücken zu laufen! (Dies passiert mehr als Sie denken. #Cringeworthy)

Der Zufriedenheitsfaktor ist für beide Parteien hoch, wenn der Pop zu hören ist und es ein unterhaltsames Spiel wird. Die meisten in der Klinik anwesenden Menschen leiden unter Schmerzen, und die Hauptursache ist nicht immer die Wirbelsäule. So kann der Schmerz mit dem Knall, den Sie zu Hause bei Ihrem Freund durchgeführt haben, gelindert werden, aber die Erleichterung ist nur von kurzer Dauer, wenn es nicht die eigentliche Ursache des Schmerzes ist. Hier kann Ihr Arzt helfen, das Problem zu diagnostizieren und sicherzustellen, dass Manipulationen die beste Wahl sind.

Sie haben ein geringeres Risiko, sich selbst zu manipulieren als jemand anderes, da der körpereigene instinktive Schutzmechanismus einschaltet und Sie daran hindert, zu viel Gewalt anzuwenden.

Bei Patienten mit Osteoporose oder anderen Erkrankungen, die zu Knochenschwächung, Stressfrakturen oder vermuteten Frakturen, Frühschwangerschaften, ungeklärten neurologischen Symptomen führen, ist das Rückenknacken nicht die Technik der Wahl. Denn wenn es um die Wirbelsäule geht, ist es wirklich eine schlechte Idee, wenn jemand etwas tut, der nicht weiß, was er tut. Wenn wir mit der falschen Kraft und Anwendung vorgehen, können wir neue Belastungen erzeugen, das bestehende Problem verschlimmern oder das aktuelle Problem möglicherweise dauerhaft machen. „

Wie man einen starken Rücken aufbaut und sich darum kümmert

„Die beste Position ist die, die sich ständig ändert. Keine Position über einen längeren Zeitraum ist ideal. Ich kann sie nur empfehlen.“ Schreibtische, an denen Sie sitzen und stehen können.

Versuche Schuhe ohne Absatz zu wählen. Schon eine leichte Ferse verändert unseren Schwerpunkt und bewirkt, dass unsere Wirbelsäule unbeholfen gestapelt wird, um zu verhindern, dass Sie auf Ihr Gesicht fallen. Dies belastet Ihre Wirbelsäule unnötig.

Lassen Sie Ihren Arbeitsplatz ergonomisch beurteilen. Es ist häufig die häufigste Haltung, die Sie einnehmen. Warum also nicht sicherstellen, dass Sie das Beste tun, was Sie können?

Erstellen Sie Ihre eigene Stretch-Routine. Das ist kein Hexenwerk. Ermitteln Sie stundenlang, wie Ihre typische Haltung aussieht, und versuchen Sie, sich in entgegengesetzten Positionen zu positionieren. Wenn Sie also den ganzen Tag mit einem abgerundeten unteren Rücken sitzen, legen Sie sich auf Ihren Bauch und ruhen Sie sich auf Ihren Unterarmen aus.

Bewegungsmangel erzeugt Steifheit, so dass einfache Yoga-Bewegungen großartig sind. ich immer Arbeitsplätze fördern einfache Mobilitätssequenzen von zwei bis fünf Minuten pro Stunde.

Ich persönlich glaube, dass die Schaffung eines starken, belastbaren Rückens die Priorität ist. Das Strecken des Rückens und des Gesäßes allein reicht nicht aus. Wenn Sie keine zugrunde liegenden Probleme haben, dann Stange und Pilates sind großartig. Wenn Sie jedoch symptomatisch sind, würde ich vorschlagen, mit klinische Pilates persönliche Schwächen zu beheben, bevor Sie irgendwelche generischen Klassen versuchen.

Machen Sie sich also kurz gesagt keine Sorgen, wenn Ihr Rücken bei der ungeraden Dehnung reißt. Selbstknacken schadet nicht, ist jedoch nicht so effektiv wie es von einem qualifizierten Arzt durchgeführt wird, der eine bessere Beurteilung vornehmen und eine effektivere Anpassung vornehmen kann. „



Source link

Veröffentlicht am

grimmige Wahrheit hinter 'MAFS' Split


Vielleicht liegt es daran, dass wir uns dem Vorabend der neuen Staffel nähern und sie merkt, dass ihre Relevanz wirklich verflogen ist, oder vielleicht daran, dass Jessika Power, die Sechs-Sterne-Schauspielerin von Married At First Sight, über die Auswirkungen ihrer Trennung von Dan gesprochen hat Webb.

Das Paar war eines der umstritteneren Paare der sechsten Staffel und löste sich im April 2019 auf. In einem Interview mit Daily MailJessika enthüllte, dass sie anfing, zwei Flaschen pro Tag zu trinken und zu nehmen Xanax jede Nacht, um den Schmerz der Trennung zu betäuben.

„Ich war noch nie in einem dunklerer Ort in meinem Leben “, sagte sie der Veröffentlichung.

„Ich war mit gebrochenem Herzen und mental niedergeschlagen.“

Jessika und Dan nahmen berühmt an dem MAFS-Experiment teil, nachdem sie zuvor mit Mick und Tamara zusammengearbeitet hatten Betrug auf ihre Ehepartner miteinander.

Gefällt dir was du siehst? Melden Sie sich bei unserem bodyandsoul.com.au Newsletter für mehr Geschichten wie diese.

Sie durften als Paar wieder in die Show einsteigen und schafften es bis zur letzten Verpflichtungszeremonie, wo sie beschlossen, eine Beziehung nach draußen zu führen.

Das hat natürlich nicht lange gedauert, als sie sich in einer Episode von Talking Married trennten, die direkt nach dem Finale ausgestrahlt wurde.

Jessika sagte, sie habe die Trennung nicht kommen sehen, als es passierte.

„Er hat mir das Herz gebrochen, live im Fernsehen“, sagte sie.

Als sie kurz zuvor darüber sprachen, „wie er nicht warten konnte, bis all das vorbei war und wir anfangen konnten, unser Leben wie ein normales Paar zu leben und wie sehr er mich liebte“.

„Er hat sich gut benommen, als hätte er mich geliebt. Ich habe mich lange Zeit so dumm und traurig gefühlt. “

Dan fuhr fort mit der Ex-Freundin Vanessa Sierra von Jessikas Bruder Rhys. Jessika führte ein Interview mit ihr WHO-Magazin wo sie sagte, dass es ihr „egal ist, ob Dan morgen ertrinkt“.

Wenn die siebte Staffel so etwas wie die sechste ist, haben wir es noch nicht geschafft MAFS Reiten.

Diese Geschichte wurde mit Genehmigung von Whimn.com.au erneut veröffentlicht



Source link