Die Geschichte der Massage

Massagen in irgendeiner Form werden seit den Anfängen der menschlichen Zivilisation praktiziert. Körperliche Berührungen mit dem Ziel, körperliche oder emotionale Schmerzen zu trösten, zu heilen oder zu lindern, sind allen Zivilisationen gemeinsam, und im Laufe der Geschichte haben viele Kulturen ihre eigenen Massagemethoden oder manuellen Therapien entwickelt. Die frühesten schriftlichen Aufzeichnungen über medizinische oder therapeutische Massagen stammen aus den alten Zivilisationen Indiens und Chinas. Massage ist in den alten hinduistischen medizinischen Schriften Indiens enthalten Ayurveda, die Methoden beschreibt, die heute noch in der Praxis sind. Der Klassiker der Inneren Medizin des Gelben Kaisers oder Huangdi Neijing, die Grundlage für die traditionelle chinesische Medizin, die aus dem 1. oder 2. Jahrhundert vor Christus stammt, empfiehlt eine Massage unter ihren Behandlungen. Anscheinend wurden auch altägyptische Grabmalereien entdeckt, die Massagen darstellen. Der klassische griechische Arzt Hippokrates, der weithin als „Vater der westlichen Medizin“ angesehen wird, war ein großer Befürworter der Massage, ebenso wie der römische Kaiser Julius Cäsar, der von täglichen Massagen zur Behandlung seiner chronischen Kopfschmerzen profitierte.

Im 16. Jahrhundert verbreiteten sich die Massagepraktiken in Frankreich aufgrund ihrer Anwendung durch den königlichen Hofarzt Ambroise Pare. In den 1700er Jahren wurde ein sehr alter und klassischer chinesischer Text über Massage genannt Cong-Fu der Toa-Tse wurde ins Französische übersetzt und veröffentlicht. Ein Großteil der heute in der Massagepädagogik verwendeten grundlegenden Terminologie ist französischen Ursprungs (Massage, Petrissage, Effleurage usw.).

„Schwedische Massage“

Die häufigste und beliebteste Form der Massagetherapie im Westen wird oft als schwedische Massage oder klassische Massage bezeichnet. Viele der Techniken, die bei der klassischen oder schwedischen Massage angewendet werden, ähneln oder entsprechen den Techniken, die der schwedische Arzt Per Henrik Ling im 19. Jahrhundert entwickelt und angewendet hat. Er hat die Massage in sein medizinisches Gymnastikprogramm aufgenommen, das auch die Grundlage für die physikalische Therapie bilden sollte. Ling lieh sich Techniken aus der chinesischen Massage aus, die er von seinem Freund Ming, einem Praktiker der Kampfkunst und der traditionellen chinesischen Praxis der manipulativen Therapie, gelernt hatte tui na. 1813 gründete Ling das Kungliga Gymnastiska Centralinstitutet oder das Royal Central Institute for Gymnastics in Stockholm, ein Hochschulzentrum für die Ausbildung von Physiotherapeuten. In Bezug auf die strenge klassische Massage als eigenständige Disziplin kann die Entwicklung und Anwendung der französischen Begriffe dem niederländischen Massagepraktiker Johan Georg Mezger (1838-1909) zugeschrieben werden. Mezger hat das System der Schlaganfälle für die klassische Massage zusammengestellt, die bis heute angewendet werden. Was heute allgemein als „schwedische Massage“ bekannt ist, wurde tatsächlich von einem Niederländer entwickelt, obwohl seine Terminologie vom Schweden Per Henrik Ling verwendet und populär gemacht wurde.

Massagetherapie ist heute beliebter denn je. Es stehen verschiedene Massagepraktiken aus der ganzen Welt zur Verfügung, die eine breite Palette von Therapien, Vorteilen und Erfahrungen bieten. Traditionelle manuelle Therapien aus dem Osten wie die Ayurveda-Massage aus Indien (einschließlich der bekannten indischen Kopfmassage), das japanische Shaitsu, Tui Nua aus China und die beliebte Thai- oder „Thai Yoga“ -Massage aus Thailand werden an Orten in der ganzen Welt immer häufiger Welt, während sich moderne westliche Stile weiterentwickeln und diversifizieren, einschließlich einer Reihe von Entspannungs- und Wellness-Behandlungen sowie medizinisch basierter Körpertherapien. Sportmassage, Bowen-Technik, Rolfing und manuelle Lymphdrainage sind nur einige Beispiele für Letzteres. Es scheint, dass die Menschheit in Zeiten fortschrittlicher Technologie und Medizin immer noch nach traditionellen Methoden sucht, die eine natürliche manuelle Therapie beinhalten, da sich diese Techniken weiterentwickeln, verzweigen und spezialisieren, um den anhaltenden Bedarf der Menschheit an berührungsbasierter Heilung und Pflege zu decken.



Source by Joe Vassilliou

Prednison und Massage

Eine der am häufigsten auftretenden Erkrankungen, denen Massagetherapeuten begegnen, sind chronische Schmerzen, die die Schmerzbehandlung und -linderung zu einem Hauptziel einer Massagesitzung machen. Manchmal reicht eine regelmäßige Massagetherapie jedoch nicht aus, um diese Art von Schmerzen zu lindern, und Kunden können sich auf die traditionelle westliche Medizin verlassen, um Hilfe zu erhalten. Die häufigsten vom Arzt verschriebenen Medikamente zur chronischen Schmerzlinderung sind Steroide, insbesondere Prednison, das hauptsächlich als entzündungshemmendes Mittel eingesetzt wird. Da dieses Medikament so häufig ist, ist es wahrscheinlich, dass viele Ihrer Kunden es zur Schmerzlinderung einnehmen. Dies macht es für Massagetherapeuten unbedingt erforderlich, alle möglichen Kontraindikationen mit diesem Medikament zu kennen und zu verstehen.

Die Einnahme von Prednison gegen chronische Schmerzen kann Ihren Klienten eine enorme Linderung bringen, ist jedoch nicht ohne Nebenwirkungen. Einige der häufigsten Nebenwirkungen dieses Steroids sind Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit und Muskelschwäche. Diese und andere Nebenwirkungen sollten jedem Massagetherapeuten bewusst sein, damit er seine Massage entsprechend anpassen und die sicherste und vorteilhafteste therapeutische Behandlung anbieten kann. Ein weiterer wichtiger Aspekt von Prednison ist die Fähigkeit, die Kalziumaufnahme zu hemmen und so zu schwachen und zerbrechlichen Knochen beizutragen.

Aufgrund der vielen möglichen Nebenwirkungen dieses Arzneimittels und um die Sicherheit des Kunden zu gewährleisten, sollten sich Körperarbeiter, die Kunden behandeln, die Prednison einnehmen, für leichte, sanfte Massagestreichungen zugunsten einer tiefen Muskelarbeit entscheiden. Es ist wichtig, dass Sie und Ihr Klient in engem Kontakt mit dem Arzt des Klienten bleiben, damit dieser alle Entwicklungsbedingungen überwachen kann, die sich aus diesem Medikament ergeben können.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier, um mehr über die Vor- und Nachteile der Einnahme von Prednison zur Schmerzbehandlung sowie über die Auswirkungen des Steroids auf die Massage zu erfahren.



Source by Nicole Cutler

Beste Länge, Breite und Höhe für einen tragbaren Massagetisch

Zusammenfassung:

  • Wählen Sie für größere Kunden und für die Verwendung des Gesichtsportals eine längere Tabelle. Für kürzere Kunden und ein geringeres Gewicht können Sie möglicherweise mit einer kürzeren Länge auskommen.
  • Die beste Breite hängt von der Größe und dem Komfort des Therapeuten und des Klienten ab. Die typische Breite reicht von 27 bis 32 Zoll.
  • Die beste Höhe ist einstellbar, normalerweise in einem Bereich von 10 Zoll. Wählen Sie einen Höhenbereich basierend auf Ihrer eigenen Höhe.

Länge der Massagetabelle

Der Industriestandard für die Länge beträgt derzeit 73 Zoll. Wenn Sie jedoch mit großen Kunden oder Kunden unterschiedlicher Größe und Größe arbeiten, können Sie einen Massagetisch schätzen, der länger als der Industriestandard ist. Mit einer Massagetischlänge von 77 Zoll können Sie fast jeden Kunden aufnehmen.

Wenn Sie ein Gesichtsportal anstelle einer Gesichtshalterung verwenden, benötigen Sie möglicherweise einen längeren Tisch, um Ihre Kunden bequem unterzubringen. Eine längere Länge ist auch hilfreich für Sportmassagen, bei denen viele Ihrer Kunden große Sportler sein können.

Wenn Sie nach einem leichten tragbaren Tisch für die mobile Massage suchen, kann ein kürzerer Tisch helfen, das Gesamtgewicht zu reduzieren. Die Gesichtshalterung fügt Ihrem Tisch eine Länge von bis zu 30 cm hinzu. Wenn Sie also immer die Gesichtshalterung für Ihre Kunden verwenden, benötigen Sie möglicherweise keine zusätzliche Länge.

Breite der Massagetabelle

Die Breite, die Sie benötigen, hängt von Ihrer Größe und Körpermechanik ab. Der Industriestandard ist ungefähr 30 Zoll breit, aber die durchschnittliche Breite kann zwischen 27 und 32 Zoll liegen. Größere Therapeuten bevorzugen manchmal eine größere Breite, während kleinere Therapeuten normalerweise eine schmale oder Standardbreite bevorzugen. Je schmaler die Breite, desto leichter kann der Therapeut den Klienten erreichen. Der Tisch muss jedoch breit genug sein, um den Klienten vollständig zu unterstützen und das richtige Maß an Komfort zu bieten.

Wenn nur einige Ihrer Kunden eine große Breite benötigen, sollten Sie Seitenarmverlängerungen hinzufügen, um Ihren größeren Kunden Komfort zu bieten, ohne Ihren Rücken und Ihre Beine zu beeinträchtigen. Verzichten Sie nicht auf Ihre Haltung und Ergonomie mit einem zu breiten Tisch. Sie können Ihre Klienten nur dann heilen, wenn Sie sich zuerst um Ihre eigene Gesundheit und Ihr Wohlbefinden kümmern.

Massagetischhöhe

Die meisten Massagetische können auf verschiedene Höhen eingestellt werden. Der Bereich umfasst typischerweise eine Spannweite von 10 Zoll, z. B. 24 bis 34 Zoll. Stellen Sie sicher, dass der Tisch, den Sie kaufen, auf die richtige Höhe für Ihren Arbeitskomfort eingestellt ist. Gönnen Sie sich auch ein wenig mehr Spielraum für Fehler. Wenn Sie beispielsweise Ihre Tischhöhe auf 28 Zoll einstellen, wählen Sie einen Massagetisch, der auf nur 26 oder 27 Zoll eingestellt werden kann.



Source by Jesse K. Taylor

Tipps zum Aufbewahren von Massagetherapietabellen

Der Kauf von Massagetherapietischen und -stühlen für Ihre Praxis ist normalerweise die größte Ausgabe, die Sie für die Einrichtung eines Geschäfts und die Gründung einer eigenen Praxis haben. Sie wissen bereits, wie Sie diese Geräte kaufen können, aber wissen Sie, wie Sie sie aufbewahren können? Die ordnungsgemäße Aufbewahrung ist wichtig, um sicherzustellen, dass Ihre teuren Geräte in einwandfreiem Zustand bleiben.

Da der Kauf von Geräten so teuer ist, ist es eine gute Idee, sich daran zu gewöhnen, sich um diese Tische und Stühle zu kümmern und sie von Anfang an ordnungsgemäß aufzubewahren. Wenn Sie dies tun, können Sie sicherstellen, dass Ihre teuren Geräte über Jahre hinweg gut funktionieren und gut aussehen. Hier sind einige Tipps von erfahrenen Massagetherapeuten, mit denen Sie Ihre Massagetische und Stühle in Topform halten können:

Wischen Sie sie jedes Mal ab

Auch wenn dein Massagetherapietabellen wird nur über Nacht oder bis zu Ihrem nächsten Kundentermin eingelagert, und selbst wenn Sie den Tisch normalerweise nach jedem Kunden abwischen, sollten Sie ihn abwischen, bevor er eingelagert wird. Verwenden Sie ein Babytuch oder ein Make-up-Entfernungstuch, um sicherzustellen, dass sich keine Flecken auf der Polsterung befinden, und um Staub von den Beinen und dem Boden des Tisches abzuwischen. Insbesondere Klapptische sollten häufig abgewischt werden. Wenn sich im Klappmechanismus Staub ansammelt, funktioniert der Tisch möglicherweise nicht mehr so ​​gut wie er sollte. Wischen Sie daher den Klappmechanismus ab.

Bedecke sie

Möbelbezüge oder sogar alte Laken können ein großartiger Schutz für Massagetherapietische und -stühle sein. Durch das Abdecken des Tisches werden Staub, Schmutz und Ablagerungen von den Geräten ferngehalten. Es verhindert auch das Ausbleichen der Polsterung oder des Polsters oben auf dem Tisch. Wenn Sie farbige Blöcke oder Bettwäsche verwenden, stellen Sie sicher, dass diese auch an einem Ort aufbewahrt werden, an dem sie nicht verblassen. Stationäre Tische sollten jeden Abend abgedeckt werden, wenn sie nicht benutzt werden.

Entfernen Sie das Zubehör

Wenn Sie den Tisch nicht benutzen, nehmen Sie die Armlehnen, die Kopfstütze, die Stufen oder anderes Zubehör ab, um unnötigen Verschleiß zu vermeiden. Bewahren Sie das Zubehör in einer Nylontasche oder in einer Plastikhülle auf, damit es nicht schmutzig wird und die Abdeckungen sauber und einladend bleiben. Damit die gepolsterten Bezüge nicht schlecht riechen, legen Sie einen Kräuterbeutel in den Aufbewahrungsbeutel oder streuen Sie frische Kräuter in die Hülle.



Source by Jayne Pleysier

Was ist der Unterschied zwischen Medicare-Zusatzplänen und Medicare-Vorteilsplänen (Teil C)?

Wenn Sie 65 Jahre alt sind und nicht mehr durch einen Gruppenversicherungsplan abgedeckt sind, haben Sie Anspruch auf Medicare. Medicare sollte niemals 100% aller Gesundheitskosten decken und deckt im Allgemeinen nur 70% bis 80% aller medizinischen Ausgaben. Die restlichen 20% bis 30% liegen in Ihrer Verantwortung und die meisten Menschen entscheiden sich für eine Medigap-Versicherung. Es gibt zwei Arten von Medigap-Programmen: Medicare-Zusatzprogramme, die es seit 1965 gibt, und Medicare-Vorteilsprogramme, auch bekannt als Medicare Part C, die es seit 2006 gibt. Zusatzversicherungspläne ähneln der traditionellen Gruppenkrankenversicherung mit Auslagen aus Selbstbehalten und Zuzahlungen für erbrachte Dienstleistungen. Medicare Advantage-Pläne sind Netzwerkpläne, die eine Abdeckung bieten, die auf Vereinbarungen über die Preisgestaltung mit Krankenhäusern und Ärzten basiert. Diese Pläne sind Health Maintenance Organizations, Preferred Provider Organizations und Private Fee For Service Plans.

Der erste wirkliche Unterschied zwischen den Plänen besteht darin, dass Medicare Advantage-Pläne zur Bereitstellung der Medicare-Teile A und B abgeschlossen werden. Medicare bezahlt eine Versicherungsgesellschaft, um alle Ihre Gesundheitsbedürfnisse zu erfüllen. Dies bedeutet, dass Sie sich überhaupt nicht mit Medicare befassen, sondern nur mit dem Netzwerkanbieter. Jetzt müssen alle Advantage-Pläne mindestens den gleichen Betrag wie reguläres Medicare anbieten, damit es keinen Unterschied in der Deckungssumme gibt. Der Unterschied besteht darin, wie Kosten und Ausgaben kontrolliert werden.

Vorteilspläne bieten niedrigere monatliche Prämien, aber höhere Auslagenkosten. Das heißt, wenn Sie nicht krank werden oder einen Arzt aufsuchen müssen, haben Sie die Nase vorn. Die Auslagenkosten werden ebenfalls für jedes Jahr begrenzt. Ergänzungspläne haben höhere Prämien, aber nur geringe oder keine Auslagen.

Vorteilspläne werden normalerweise mit einem verschreibungspflichtigen Medikamentenplan geliefert und sparen Geld, indem eine große Gruppe verwendet wird, um bessere Preise zu erzielen. Ergänzende Pläne haben keine Pläne für verschreibungspflichtige Medikamente, daher erhalten Sie normalerweise einen separaten Plan, der auf Ihre verschreibungspflichtigen Bedürfnisse zugeschnitten werden kann.

Vorteilspläne verwenden lokale Netzwerke, um die Kosten zu kontrollieren, und die Vorteile können sich jährlich ändern, jedoch nicht weniger als die Teile A und B. Ergänzungspläne sind standardisiert, dh Medicare legt fest, was jeder Zusatz abdeckt, und sie werden garantiert überall in den USA akzeptiert, wo Medicare akzeptiert wird.

Der letzte große Unterschied besteht darin, dass Sie bei der Anmeldung für einen Vorteilsplan ein ganzes Jahr bei diesem Programm bleiben müssen. Wenn Sie den Anbieter wechseln, können Sie dies nur vom 15. Oktober bis zum 7. Dezember für das nächste Jahr tun. Sie können ein Supplemental jederzeit im Jahr ändern.



Source by S. Granairo

Mental Health Maintenance Is Made Simple

Your mental health is often drastically improved when you use the techniques Dr. Kuhn teaches in this article. When you are able to experience this improvement, your relationships blossom, career paths open, and people find you attractive and accessible. You deserve to have fun and joy in your life – and Cliff Kuhn, M.D. will help you do that.

In the classic Frank Capra film, It’s a Wonderful Life, George Bailey’s mental health is overwhelmed by the difficulties of his life and he wishes he’d never been born. George’s guardian angel grants his wish and takes him to a grim reality as it would’ve been without him. George feels nothing when he reaches into his coat pocket to retrieve the flower his daughter, Zuzu, placed there – and that’s when George knows that his wish has come true…he’s never been born.

Wishing she had never been born, Roberta became my patient, seeking desperately to improve her mental health. Like the fictional George Bailey character, Roberta’s depression and anxiety had grown so strong as to threaten her ability to lead any semblance of a normal life. Fortunately for Roberta, she soon discovered exactly why the natural medicine of humor is one of the most powerful adjunctive treatments for improving mental health, because humor literally pours water on the fire of depression and anxiety.

Roberta is not alone. As many as 35% of all Americans suffer from depression and anxiety, the twins that make mental health elusive for millions. Your depression and anxiety is exacerbated by your seriousness – taking yourself too seriously. As we move into adulthood, we unfortunately buy into the notion that responsible and productive people must be „serious.“ As we make the biggest mistake of our lives and relegate our humor nature and fun to recreational activities (if we experience fun at all), we doom ourselves to all the symptoms of the corresponding seriousness that fills the void – declining health, rising stress, increased pain, lessened energy, impaired creativity, and more.

The good news for your mental health, however, is that we know how to shrink your deadly seriousness to practically nothing and reduce almost completely the sway it holds over your health, vitality, wellness, and zest. The natural medicine of humor is an incredibly powerful resource that you already possess; you’ve only forgotten how to use it to maximum effectiveness. You will soon discover that, while not a panacea, the natural medicine of humor is a tremendous tonic for depression or anxiety and will also supercharge other treatments because it is an amazing adjunctive medicine too!

I have distilled the natural medicine of humor, through my years of medical practice, into an amazing prescription I call The Fun Factor. Based on what I learned over twenty years ago from a terminally ill fifteen-year-old patient, I created a unique set of principles I call the Fun Commandments, then forged these Commandments into my Fun Factor prescription and have been prescribing The Fun Factor with great success for years. This report will show you how to use just three of my Fun Commandments to turn your mental health around, and gain new joy, pleasure, and appreciation from your life!

Improve Your Mental Health Using My Fun Factor Prescription

Step One: Always Go the Extra Smile

The first Fun Commandment I recommend for improved mental health is: Always Go the Extra Smile. This Commandment is doubly helpfully for depression and anxiety because not only does it provide measurable emotional and physical relief, but it also is completely under your control – regardless of your circumstances. Because smiling remains totally under your control, it can be your greatest resource for using humor’s natural medicine to accelerate your mental health.

Smiling produces measurable physical benefits you can experience immediately: your stress decreases, your immunity improves, your pain and frustration tolerances increase, and your creativity soars. And guess what? You experience all these benefits even if your smile is „fake.“ That’s right…forcing a smile onto your face perks up your immune system and lightens your mood just as readily as a genuine smile. Fake a smile and you’ll soon feel well enough to wear a real one!

This is great news for your proactive stance on sustainable mental health. You have an amazing amount of pre-emptive control over your mood – you can, literally, choose more energy and happiness. The key for your use of this Fun Commandment in enhancing your mental health is to start practicing right now, so that smiling becomes an entrenched, habitual method of accessing the natural medicine of humor. If you wait to smile until your mental health has taken a turn for the worse, and depression or anxiety has taken hold of you, it will not be as effective.

Step Two: Act and Interact

Smiling leads us right into the second Fun Commandment you’ll find instrumental in maintaining your mental health: Act and Interact. Humor’s natural medicine works best when we are sharing ourselves and this Commandment will teach you how to capitalize on the control you’ve taken over your physiology and mood by smiling. Acting and interacting is now easier for you to do because you’re smiling more. Not only is your mood improved, but your smile is also a pleasant invitation to other people.

My suggestion is that you solidify the power of this Commandment by setting a reasonable goal regarding the number of people you will interact with each day. These social interactions are great for your mental health, forcing you to exchange information and ideas with another person. Combined with your commitment to smiling, your interactions should be pleasant, because your heightened energy, lessened pain, and lowered stress levels are very attractive to others.

Beyond keeping you out of isolation, there is another reason why acting and interacting with the people you encounter fosters improved mental health. It allows you to avoid spiritual „flat tires.“ Spiritual flat tires occur when you sidestep, or avoid, an interaction that is about to happen naturally – you duck into an office to avoid encountering someone in a hallway or you don’t answer the phone because you don’t want to talk to the person calling. This type of avoidance drains and deletes your reservoir of powerful natural energy and siphons your mental health reserves.

Have you ever noticed that it usually takes you twice as much mental and physical energy to avoid doing a job than you would have expended just doing it? It also takes twice the energy to avoid acting and interacting with the people who cross your path because you are, in effect, saying, „I’m going to correct the mistake that nature made by putting this person in my path and I’m going to correct it by being mentally and spiritually negligent.“ Mental and spiritual negligence have the same effect as physical negligence (isn’t it strange how you get tired if you don’t exercise?). If your mental health can afford to allow this much energy to be drained, then you have a much bigger reservoir than I!

But spiritual flat tires do more than drain our energy, they are detrimental in at least two additional ways:

We miss out on an interaction with a teacher. If nature didn’t have a lesson for you, that person you just avoided would not have been placed in your path. You say that the person you just avoided was a negative influence or would’ve wasted your time? I know we have legitimate schedules to keep, but if I am avoiding people based on my prejudgment of them, I’m cutting myself off from my greatest teachers – those very same people.

We all learn tolerance from the intolerant, patience from the impatient, temperance from the intemperate, gentleness from the ruffian, etc. I am supremely grateful for those teachers and the lessons they give me.

We create a small, nagging spiritual void of dishonesty, the kind of dishonesty that keeps us from laying our heads down with complete peace of mind each night. Our spiritual flat tire is caused by the pothole our avoidance created; it is a natural consequence, or symptom, of our spiritual dishonesty. These consequences clutter our lives with mental and emotional baggage that further drains us of our energy and vitality.

Step Three: Celebrate Everything

The third Fun Commandment which will help you use the natural medicine of humor to charge up your mental health is: Celebrate Everything. Celebrating everything may sound like a monumental task to someone who’s mental health isn’t up to par, but you will find this part of my doctor’s orders much easier to fulfill once you start practicing my first two Commandments. In fact, celebrating everything is more than a maintenance step providing sustainable mental health. It will also become your lifestyle, the more you practice it, because you will enjoy the results so much.

How do you celebrate everything and how will this keep your mental health on the upswing? The epitome of this Commandment is found in the old joke about the boy who wanted a pony for his birthday. Instead, he found a room full of manure waiting for him. But he dove right into the dung, gleefully exclaiming, „With all this manure, there’s got to be a pony in here somewhere!“

Laugh as we might, we’re quick to remember that, as adults, we would never allow ourselves such „naive“ enthusiasm. Why not? Do you realize what is behind such a „grown up,“ „mature“ decision? Your deadly seriousness (taking yourself too seriously) encourages the attitude that a mature adult should not let herself be so optimistic and thus mental health is jeopardized.

We could do more than chuckle at this birthday boy’s unabashed optimism – we should emulate it! When was the last time you encountered an unexpected pile of manure in your life? You had absolutely no control over the mess, right? But you had absolute control over your reaction to it and this is the key to using celebration to keep your mental health improved!

When you celebrate everything, the natural medicine of humor creates spiritual, emotional, and mental health like nothing you’ve felt before. You will find that your fears become much less controlling when you are celebrating everything because it no longer matters so much how things turn out. In fact, you are literally ready for anything because you are prepared to find the blessing in whatever happens.

My daughter-in-law, for example, broke her back last year. My son, who is often my model for the embodiment of my Fun Commandments, can tick off a laundry list of blessings his family has received as a direct result of his wife’s „tragedy.“ Not that his mental health hasn’t been challenged, but faced with the choice of depression and anxiety over an event he couldn’t control versus finding the blessings waiting for him, he has chosen the latter.

The choice to celebrate everything is not a panacea; my son’s choice did not change the reality of his wife’s injury. What did change, however, was his ability to respond to the injury and, thus, keep his mental health on an even keel. Celebrating everything changes our lives because it allows us to positively control the only things we have control over – our actions, ideas, and attitudes.

There you have it. Start by going the extra smile, use your newfound smiling energy and vitality to act and interact with people, and celebrate everything to maintain your positive momentum. Say good-bye to imprisonment from depression and anxiety and welcome to your new world of improved mental health!

Start Using The Fun Factor to Improve Your Mental Health…Right Now

Here are some simple, easy steps you can take right now to turbo-charge your mental health.

Subscribe to my Fun Times newsletter. The Fun Times is all about using your natural power of humor to increase the quality of your life – including your mental health. The Fun Times is 100% free, and is delivered instantly, every week, to your email inbox. If you sign up now, I’ll also throw in a copy of my „Stop Your Seriousness“ Ecourse and my book, Ten Ways You Can Be Happier…Right Now! which will show you how you can use my Fun Factor prescription in your life to increase your mental health!

Check out The Fun Factor. This prescription has changed so many lives for the better – it would be a shame if you passed it up. Check it out here if you’re sick of wishing for mental health and want to finally achieve your greatest mental health!

My patient Roberta, by the way, learned to use these three Fun Commandments – and the rest of my Fun Factor prescription. She has enjoyed the same job for three years now and was recently engaged to be married. Roberta occasionally has setbacks, as most people suffering from depression or anxiety do. But, her mental health has never been stronger as she continues to apply The Fun Factor to her life.

In It’s a Wonderful Life, George Bailey is so shocked by the grim vision of a world without him that he decides he wants to live again and begs to return. He knows he is back when he finds Zuzu’s flower petals in his coat pocket again.

Let this article be like finding Zuzu’s petals. Move forward today with a new, positive outlook on your improved mental health by using my Fun Factor prescription.



Source by Cliff Kuhn, M.D.

Biolebensmittel – das ist vielleicht nicht so gesund

Wenn es um Gewichtsverlust geht, hat ein einheitlicher Diätplan keine guten Ergebnisse. Dies ist weitaus wichtiger, wenn man bedenkt, dass einige zwar in Ordnung und auch gesund sein können, aber andererseits für mehrere Personen schädlich sein können.

Sie werden jedoch viele Personen finden, die davon ausgehen, dass ein Lebensmittel als „gesund“ und „gut“ eingestuft wird, was darauf hindeutet, dass sie völlig frei sind, genauso viel davon zu essen, wie sie möchten, ohne irgendeine Konsequenz zu haben.

Das Argument, welches Essen gut ist oder nicht, wird möglicherweise ein nie endendes bleiben. Hin und wieder tauchen viele spaltende Überzeugungen auf. Trotzdem gibt es bestimmte Dinge, die fast jeder akzeptiert, die nicht ideal sind, wenn Sie versuchen, Gewicht zu reduzieren und ein gesundes Leben zu führen.

Wie schlecht ein bestimmtes Lebensmittel sein kann, ist tatsächlich umstritten, wenn man bedenkt, dass jedes Lebensmittel in Maßen gegessen werden kann, ohne dass es negative Auswirkungen auf den Einzelnen hat.

Es ist daher wichtig, die Gesamtqualität sowie die Auswirkungen einiger der Lebensmittel, die Sie gerade essen, genau so zu berücksichtigen, wie Sie es gerade möchten, während Sie möglicherweise argumentieren, dass sie keinen Einfluss auf Ihre Bemühungen zur Gewichtsreduktion haben würden.

Es ist ziemlich erstaunlich zu bemerken, dass viele Menschen so viel hochverarbeitete Lebensmittel essen, dass sie wirklich nahrhaft für sie sind.

Im Folgenden finden Sie eine Reihe gängiger Lebensmittel, die Männer und Frauen in dem Vertrauen zu sich nehmen, dass sie gesunde Lebensmittel essen.

Salat Soße

Während der Salat an sich als ein Weg bekannt ist, ein gesundes und ausgewogenes Lebensmittel zu konsumieren, kann das angewendete Dressing ihn dennoch völlig „schädlich“ machen. Viele der normalen Salatdressings enthalten viel Zucker und verwenden hauptsächlich pflanzliche Öle, einschließlich Raps- oder Sojaöl. Diese Art von Belag hilft leicht dabei, den Salat so schädlich zu machen wie die anderen Lebensmittel, die der Einzelne vermeiden könnte.

Alternativ können Sie Ihre Salate mit Oliven- oder Essigöl verfeinern. Sie könnten auch nach einer Reihe der weitaus gesünderen Salatsaucen suchen, denen keine Konservierungsstoffe, Pflanzenöle und Süßstoffe zugesetzt wurden.

Konventionelle Soja

Jedes Soja enthält große Mengen an Phytoöstrogenen, von denen viele Experten behaupten, dass sie entweder gesund oder ungesund sind. Gleichzeitig ist das meiste konventionelle Soja größtenteils genetisch verbessert und wirft daher eine ganze Reihe von Wellness- und Sicherheitsfragen auf. Versuchen Sie, die Sojaaufnahme auf ein Minimum zu beschränken, und entscheiden Sie sich auch für die Bio- und Vollwertvarianten.

Joghurt

Die meisten klassischen Joghurts sind in der Regel mit vielen künstlichen Süßungsmitteln und / oder Zucker gefüllt. Der hausgemachte Joghurt oder die, die Sie aus frischer Milch von einer örtlichen Ranch erhalten können, sind oft sehr nahrhaft. Verwenden Sie griechischen Joghurt oder holen Sie sich einen sehr guten, hochwertigen Bio-Joghurt. Fügen Sie dann Ihre eigenen bevorzugten Beläge hinzu.

Weizenvollkornbrot

Wenn man darüber nachdenkt, ist Weizen nicht wirklich eine gesunde Mahlzeit. Das Einbeziehen des „Ganzen“ wird es also nicht wesentlich verbessern. Viele dieser Arten von Lebensmitteln enthalten zusätzliche Mengen an Zucker, Ölen und anderen unnatürlichen Zutaten. Sie können jedoch die Menge an Gluten oder Weizen, die Sie in Ihrer Ernährung konsumieren, minimieren.

Diätgetränke

Dies ist ein weiteres äußerst kontroverses Thema, da einige Leute behaupten, dass die synthetischen Süßstoffe, die sie besitzen, im Vergleich zu Zucker normalerweise schlechter sind. Andererseits gibt es einige Daten, die darauf hindeuten, dass sie einen indirekten Einfluss auf die Gewichtszunahme haben. Sie in Maßen zu trinken ist in Ordnung, aber denken Sie daran, dass sie einige viel bessere Getränkeoptionen ersetzen werden, einschließlich Kaffee, Tee oder sogar reines Wasser. Überlegen Sie deshalb zweimal.



Source by Marcus J Michael

Dieser Schlüsselfaktor wirkt sich täglich auf unsere Gesundheit aus. Können Sie sich vorstellen, was es ist?

Dies steht außer Zweifel, dass unsere Vorfahren ein längeres und gesünderes Leben geführt haben als ein durchschnittlicher Mensch heute. Neben den offensichtlichen Schadstoffen in der Umwelt gibt es einen noch wichtigeren Faktor, der unsere Gesundheit täglich langsam verschlechtert. Der Täter ist in unserer Küche versteckt – ja, es ist dein Kochtopf!

Obwohl unsere Essgewohnheiten einen direkten Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben, erhöht beispielsweise das Essen von zu viel Junk Food den Cholestrolspiegel und führt zu einem Mangel an Proteinen und Vitaminen. Selbst wenn Sie sich regelmäßig gesund ernähren und genau das richtige Gleichgewicht an essentiellen Nährstoffen haben, sehen Sie möglicherweise nicht die gewünschten Auswirkungen auf Ihre Gesundheit. Dies liegt daran, dass die Art und Weise, wie Sie Ihr Essen kochen, stark von seinem Nährwert abhängt.

Wenn Sie Lebensmittel in herkömmlichem Kochgeschirr kochen, verringern Sie den Gesundheitswert erheblich. Die metallischen und chemischen Toxine aus Metall- und Keramiktöpfen gelangen in Lebensmittel und verunreinigen diese. Die harte Hitze zerstört empfindliche Nährstoffe wie komplexe Kohlenhydrate, Flavonoide, Phytonährstoffe usw. und ihre Wirkung ist deutlich sichtbar, wenn das gekochte Essen mild schmeckt und seine natürliche Farbe verliert.

Die wasserlöslichen Nährstoffe können nicht im Körper gespeichert werden, daher benötigen wir sie täglich aus der Nahrung. Diese stehen während des Kochens als Dampf zur Verfügung, der freigesetzt werden muss, bevor Sie den Topfdeckel aufgrund des extremen Dampfdrucks öffnen können. Wie bei anderen empfindlichen Nährstoffen gehen auch die wasserlöslichen Nährstoffe verloren.

Können Sie sich vorstellen, was wir tun können, um dies zu vermeiden? Lass mich dir helfen:

Wenn wir nur auf dasselbe Kochgeschirr umsteigen können, in dem unsere Vorfahren gekocht haben, können wir unsere Gesundheit erheblich verbessern. Wir müssen das Konventionelle loswerden und anfangen, in reinen Tontöpfen und Pfannen zu kochen. Dieses Kochgeschirr wird nicht ausgelaugt und kocht Lebensmittel mit lebensmittelfreundlicher Ferninfrarotwärme – spart empfindliche Nährstoffe. Außerdem verfügen sie über ein ausgezeichnetes Dampfmanagement – da der Deckel während des Kochens kühler als der Topf ist, kondensiert der gesamte Dampf auf der Innenfläche des Deckels und fällt immer wieder in die Lebensmittel zurück. Dies spart wasserlösliche Nährstoffe.

Das Essen von in reinem Ton gekochtem Essen reinigt langsam die bereits angesammelten Giftstoffe in den Körperorganen und heilt Ihren Körper von häufigen Gesundheitsproblemen wie Diabetes, Blutdruck und häufigen Krankheiten.

Reintontöpfe und -pfannen sind vollständig biologisch abbaubar und auch für den Planeten gleichermaßen gut! Tausende Menschen haben aus gesundheitlichen Gründen dauerhaft auf unglasiertes Kochgeschirr aus reinem Ton umgestellt. Wann schließen Sie sich ihnen an?



Source by Sharon Ray