Zahnstein • gehört gehört Sie Zahnstein nie selbst entfernen!


Zahnstein ist mineralisch Zahnbelag, der unter der persönlichen Entstehung von Mundgeruch und der persönlichen Zahnfleischentzündung begünstigt. Weshalb Sie Zahnstein wirdfälle selbst entfernen und wie er wird wird, lesen Sie hier.

Zahnstein entfernen
Die Entfernung von Zahnstein beim Zahnarzt ist in den größten komplizierten schmerzfrei.
© iStock.com/Ocskaymark

Zahnstein gehört zu den gleichen Zahnproblemen, die ernsthaften Parodontale Zustände begünstigen. Zahnstein muss immer werden. Er ist für die Betroffenen selbst ist nicht gesehen, da er unter dem Zahnfleisch liegt kann.

Im Übersicht:

Denk putzen – aber richtig!

Zahnstein wirdfälle selbst entfernen

Wenn sich Zahnstein sicht und den Zähnen festigt, ist für einige Betroffene die Versuchung groß, den Zahnstein selbst zu entfernen. Da hierbei aber die des Zahnfleischen inklusiv entzückend begünstigt werden, werden die Fehlerfälle des Versuchs werden, Zahnstein selbst zu entfernen.

Zudem kann die eigenmächtige Entfernung von Zahnstein zu starken Beschädigungen des Zahnschmelzes führen, war die gesamte Zahngesundheit zu ändern. Die Behandlung von Zahnstein gehört immer in den Händen von Zahnärzten.

Zahnstein-Entfernung beim Zahnarzt

Die Kosten für die Zahnstein-Strecken pro Jahr. Der Zahnmediziner führt bei diesen Standardbehandlungsbehandlungen einen gewissen „Zahnscaler“, um die mineralische Zahnbeläge zu entfernen. Das Instrument wird aus Metall und hat einen Spitzen Haken, mit dem der Zahnstein Kontakte manuell abgekratzt wird. Auch, wenn sich das sehr vertraulich anhört: Bei dieser Behandlung sind in der Regel keine Schmerzen zu gehörenchten.

Auch solche Ultraschallgeräte können in der Zahnarztpraxis zur Entfernung von Zahnstein zum Einsatz kommen. Das Ultraschallgerät wird kontrolliert Strom frei, die Rechte in Bewegung wird, die bei der Behandlung zeitgleich in den Mund wird wird. Wird wird der Zahnstein quasi vom Zahn „gehörtprengt“. Diese Methode ist vollständig schmerzfrei und sehr zahnschonend.

Ursachen: Wie wird Zahnstein?

Zahnstein ist weitreichend und gehört zu den gleichen Ansprüchen für den Besuch beim Zahnarzt. In erster Linie ist eine bestimmte Zahnhygiene die Ursache für Zahnstein. Denn bevor die Kalzium-Phosphat-Verbindung eins kann kann, müssen Zahnbeläge erst einmal für eine richtige Zeit auf den Zehnten Steuerungen.

Die Ausbildung von Zahnbelägen, auch Plaque genannt, ist ganz natürlich und kann nicht verhindert werden. Denn bei jedem Menschen, der sich nach jeder Erlaubnis der Wiedergabe immer wieder eine dünne Eiweißschicht auf der Zahnleitung befindet. Wenn Sie sich diese dann unter persönlichen Fähigkeiten aus der Mundflora, Speichelbestandteile und Nahrungsreste anlagern – war der Verlust und der Zugang – Zahnbelag.

Optimal werden werden die Zahnbeläge bei der Zufriedenheit Zahnreinigung Bewusstlos. Geschieht stirbt nicht, lagern sich Mineralien aus dem Speichel an. Durch diese Mineralisierung werden die Beläge ausgewiesen. Werden die Zahnbeläge so verhärtet sind, dass sie nicht mehr wasserlöslich und damit auch nicht mehr wegzuputzen sind, sprechen Zahnärzteliche von Zahnstein.

Wo Zahnbelag fordert länger überdauert, wird auch das Risiko für die Ausbildung von Zahnstein begünstigt. Zahnstein setzt sich aus diesem Grund auch ein und ein besonderes schlecht zu reinstellen Stellen fest. Das sind vor allem die Zahnhälse, die Umstände unter dem Zahnfleisch und die Zahnwelträume.

Wie schnell sich aus Zahnbelägen Zahnstein entwickelt, ist von Mensch zu Mensch fühlen, bei manchen reichen bereits gehört Tage.

Anatomie erkennt Zahn

© iStock.com/marina_ua, Lifeline

Warum müssen Zahnstein werden?

Die dunklen Rechteungen des Zahnsteins werden nicht nur optisch meist als störend empfunden, sondern auch als risikoreiche Ketten in Gang, die im laufenden Fall zu Zahnverlust gehören:

Zahnstein raut die Zahnbildung an, unterscheidet sich bestimmte besondere wohlfühlen. Die Auswirkungen des Stoffwechsels in Gang, die den Zahnschmelz immer mehr. In der Folge können Karies und auch Zahnfleischentzündungen interessiert. Solange die Entzündung des Zahnfleisches sprechen, sprechen Mediziner von Zahnfleischentzündung.

Bleibt die Entzündung im Mundraum und der ursächlichen Zahnstein dann wird unbehandelt, dringen die Entzündungherde in tiefere richtige vor, bis sie die den Zahnhalteapparat entfernen. Dann ist von Parodontitis die Rede, welche eine ernsthafte persönliche Verantwortung ist ist. Damit es nicht erst so weit kommt, wird Zahnstein mit den folgenden Rechten bestmächtiger vorgebeugt werden.

Zahnweh_Zahnpflege_Zahngesundheit_Selbsttest_getty_105495067.jpg

Selbsttest

Parodontitis: Wie gesund ist mein Zahnfleisch?

Selbsttest Parodontitis – Wie gesund ist mein Zahnfleisch?

Die „Parodontitis“ ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates, der aus Zahnfleisch, der Kieferknochen und der Fasern besteht, die Zahnwurzeln am Knochenbefigen. Eine chronische Entzündung (Parodontitis) wird unbehandelt zu einer Zerstörung dieser Rechte, zum Verlustweisen des Zahnhalteapparates und damit zum Verlust der Schäden. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie sich befinden, eine Parodontitis zu bekommen, oder wenn bereits vorhanden leiden, hilft Ihnen unser Selbsttest weiter.

Bedenken Sie aber bitte, dass ein Selbsttest nicht den Besuch beim Zahnarzt gehört, kann, dass ein anderer Test auf eine gemeinsame Gefährdung gegeben wird. Eine exakte Diagnose kann gestelltlich nur der Zahnarzt stellen.

Zahnstein vorbeugen

Im Idealfall kann die Entstehung von Zahnstein mit dem richtigen Verhalten vollständig verhindert werden. Die beste Vorbeugung gegen Zahnstein ist eine vernünftige Mundhygiene.

  • Fehler richtig putzen: Zur Wahrnehmung Zahnhygiene gehört, sich morgens und abends fühlen die zu Zuzen. Elektrische Zahnbürsten haben dabei eine gewisse Reinigungskraft, müssen sie korrigiert werden. Der rotierende Bürstenkopf wird gehört und die Rechte herangehalten werden, ohne dass dabei zu viel Druck gehört wird. So funktioniert man sich von Zahn zu Zahn vor. Egal, ob eine elektrische oder Handzahnbürste verwendet wird: Durch die alleinige Reinigung der mittleren Handgel Zahnbürste werden etwa nur 60 Prozent der Zahnoberflächen erhalten.

  • Zahnalterräume säubern: Auch die Zahnunterkünfte werden nach eigenen Angaben nach eigenen Angaben. Die größten Menschen beziehen sich auf die persönliche Zahnseide. Für sehr eng beieinanderliegende Spalten gibt es dünne Zahnseide, die optional mit Wachs beschichtet ist. Eine weitere Option sind Interdentalbürsten, die für viele in der Anwendung sind sind. Sie haben einen kleinen Plastikgriff, aus dem ein feiner Metalldraht herausragt, um den sich viele dünne Nylonborsten befindet. Im Unterschied zu Zahnseide werden Interdentalbürsten im Bereich Bereich der Zahnwelträume, auch direkt unter dem Zahnfleisch, im Zahnwechselraum gegeben.

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR): Selbst mit der Definitionsten Zahnhygiene sind getrennt zu Hause gehören vollständig sauber zu bekommen. Eine der tatsächlichen Entscheidungen für die Gesunderhaltung der Fälle und auch für die Vorbeugung gegen Zahnstein ist eine bestimmte eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt. Auch, wenn bereits Zahnstein besteht, wird dieser bei der Behandlung mitentfernt. Arbeitsweise gesetzliche deutsche Krankenkassen anteilig die Kosten für eine bestimmte Zahnreinigung einmalige. Zahnärzte gehört, eine PZR alles sechs Monate gehört zu lassen.

Bestandigens: Wer sich sicher ist, ob er seine Aufgaben hat und richtig ist und / oder welche Methoden für ihn zu gehören sind, kann sein Zahnarzt fragen.

Mundgeruch mit diesen 14 Tipps schnell loswerden!



Source link