Körperliche Vorteile der Massagetherapie

Nach einem langen Tag können Sie mit einer Massage entspannen und entspannen. Ihr Körper wird diese effektive Form des Stressmanagements zu schätzen wissen. Erfahren Sie mehr über die körperlichen Vorteile dieser alternativen Therapie.

Reduktion der Muskelschmerzen

Muskelschmerzen können für viele Menschen schwächen. Eine Massage kann ein wirksames Mittel zur Linderung von Muskelschmerzen und Verspannungen sein. Nach einer Sitzung tauchen die meisten Menschen ruhiger und entspannter auf. Die Knet- und Kreisbewegungen zielen auf tiefe Muskelschichten. Dies kann besonders für Menschen von Vorteil sein, die sich von einer Verletzung erholen.

Verbesserte Immunität

Regelmäßiger Stress kann das körpereigene Immunsystem zerstören. Ein geschwächtes Immunsystem führt häufig zu mehr Krankheiten und Infektionen. Regelmäßige Sitzungen können die Immunität auf natürliche Weise verbessern. Für diese Verbesserung gibt es mehrere Gründe. Erstens helfen die Knetbewegungen, die zytotoxische Kapazität im Körper zu aktivieren, wozu Killerzellen gehören, die eine Infektion bekämpfen. Dieser Prozess hilft auch, T-Zellen im Körper zu eliminieren, wodurch das Immunsystem effizienter arbeitet. Serotonin erhöht sich natürlich nach einer Sitzung, was natürlich auch die Immunität erhöht.

Depressionen bekämpfen

Wenn eine Depression auftritt, kann eine Massage ein wirksames Mittel sein, um sie zu bekämpfen. Stress und Unzufriedenheit führen in der Regel zu erhöhten Cortisolwerten im Körper. Erhöhte Cortisolspiegel sind mit Depressionen verbunden. Diese Art der Physiotherapie kann jedoch den Cortisolspiegel um bis zu 50 Prozent senken. Ein Anstieg von Serotonin und Dopamin hilft auch, Stimmungen zu verbessern und zu stabilisieren.

Flexibilität und Bewegungsumfang

Alterung und Aktivität können zu festen Verbindungen führen. Eingeschränkte Gelenke führen zu einer Verringerung der Flexibilität und Bewegungsfreiheit. Diese Therapie verbessert die Bewegungsfreiheit und den Komfort mit Flexibilität. Der Therapeut konzentriert sich auf das Kneten von Muskeln, Sehnen, Bändern, Bindegewebe und Gelenken. Nach einer Sitzung erfahren die meisten Menschen eine stärkere Flüssigkeitsströmung in den Gelenken, was den Komfort verbessern und Verletzungen reduzieren kann.

Blutfluss und Durchblutung

Schlechte Durchblutung führt zu zahlreichen Krankheiten, einschließlich Schmerzen, Müdigkeit und Muskelkater. Diese Knetbewegungen üben Druck aus, um Blut durch verschiedene Körperregionen zu bewegen. Nachdem der Druck aufgehoben wurde, zieht neues Blut schnell ein. Der Druck dient auch dazu, Milchsäure aus müden Muskeln auszuspülen. Diese Spülung hilft den Lymphknoten, effektiver zu arbeiten, um Stoffwechselverschwendung zu vermeiden.

Haut

Eine verbesserte Durchblutung wirkt sich auch positiv auf die Haut aus. Nach einer Massage glänzt die Haut normalerweise durch den zusätzlichen Blutfluss. Wenn die Masseurin Öl verwendet, erhält die Haut auch Nahrung und Flüssigkeitszufuhr. Vitamin E, Jojoba, Primel oder Mandelöl sind Beispiele für nützliche Öle, die die Hautstruktur verbessern.

Wenn Sie an festen und schwachen Muskeln arbeiten, fühlen Sie sich wieder lebendig. Die Athleten könnten sich entweder in Vorbereitung auf eine Veranstaltung oder zur Erholung von einer solchen Behandlung beteiligen. Dies könnte eine praktikable Option sein, um Sie bei der Heilung von postoperativen Schwellungen nach einer Operation zu unterstützen. Unabhängig davon, ob Sie eine Verletzung hatten oder unter Stress leiden, kann eine Massage ein effektiver Weg sein, um sich besser zu fühlen.



Source by Antoinette Ayana