Professionelles Spa und Massage für Sportler – Ein grundlegender Leitfaden

Es gab eine Zeit, in der die Massage für die wenigen ein Luxus war. Heute sucht jeder nach dem Spa in der Nachbarschaft, insbesondere Sportlern und professionellen Trainern. Eine Massage wird nicht nur als nützlich erachtet, sondern auch als kritisch, um den Körper fit zu halten und ein Höchstmaß an Leistungsfähigkeit zu erreichen. Umfragen und Studien haben gezeigt, dass Massagen die Funktion des Körpers enorm positiv beeinflussen können. Sportler können besser behandelt werden und die Rehabilitation kann beschleunigt werden.

Die positiven Aspekte der Körpermassage sind nicht auf Profisportler beschränkt. Sie können von jedem genutzt werden, der ein regelmäßiges Trainingsprogramm ausübt. Bessere Leistung, Vorbeugung vor kleineren Verletzungen, Schmerzlinderung, mehr Fokus und kürzere Erholungszeit sind einige Vorteile der Weichteilbehandlung. In den folgenden Abschnitten wird ein wesentlicher Leitfaden für die Massage für jeden Sportler oder Sportler gegeben.

Die anatomischen Vorteile einer Massage

Wenn der Körper massiert wird, passieren zwei Dinge. Erstens führt der Druck der Hand der Masseurin und ihre Bewegung zu einer mechanischen Reaktion im Körper. Zweitens tritt eine Reflexaktion auf, weil die Nervenenden stimuliert werden. Die beiden Reaktionen kombinieren, um eine Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem des Körpers zu erzeugen, die zu den folgenden Vorteilen führt:

  • Die Blutgefäße weiten sich aus, was die Blutzirkulation erhöht und die Effizienz fördert.

  • Der Fluss zum Herzen wird durch die wiederholte manuelle Massage verbessert, was zu einem erhöhten Sauerstoffgehalt im Körper führt. Gewebe haben einen besseren Zugang zu Nährstoffen und der Körper entfernt leicht Abfallprodukte und Toxine.

  • Die Herzfrequenz senkt sich, was zu einer Entspannung der Spannung und einem ungestörten Körper führt.

Neben den kardiovaskulären Vorteilen einer Massage gewinnt ein Athlet auch positive Eigenschaften des Muskelsystems.

  • Muskelschmerzen werden beseitigt und die Anspannung beseitigt, was zu einer schnelleren Erholung bei Sportlern führt.

  • Muskeln haben mehr Bewegungsspielraum, da ihre Flexibilität zunimmt.

  • Die beiden oben genannten Faktoren kombinieren die Muskeln, um die Leistung des Einzelnen in Wettbewerben und Spielen zu stärken.

Arten von Massagen für Sportler

Schmerzlinderung, stärkere und geschmeidige Muskeln und eine natürlichere Regeneration sind die drei wesentlichen Vorteile einer Massage für trainierende Personen. Es bedeutet jedoch nicht, dass jede Art von Massage-Therapie diese Ergebnisse liefert. Für Sportler und Sportler gibt es verschiedene Behandlungsarten, die am besten funktionieren:

  1. Sportmassage: Abhängig von der Art des Spiels spielt der Athlet; Sporttherapien können sich unterscheiden. Die meisten von ihnen werden mit sehr hoher Geschwindigkeit ausgeführt und enthalten viel Dehnung. Die Herangehensweise der Massage kann auch variieren, wenn sie umgesetzt wird. Eine Pre-Workout-Massage würde hauptsächlich das Dehnen umfassen, das die Muskeln erwärmt. Eine Therapie, die nach einem Spiel durchgeführt wird, konzentriert sich auf die Erhöhung der Elastizität und die Verringerung der Schmerzen.
  2. Tiefengewebstherapien: Dies wird angewendet, wenn bestimmte Körperbereiche Probleme verursachen. Wenn zum Beispiel die Muskeln des Knies aufgrund ständiger Aktivitäten Schmerzen haben, kann ein starker Druck auf die Muskeln und das umgebende Gewebe das Problem lösen. Solche Massagen lassen die Person wund, weil sie Knoten entfernen sollen. Die Beseitigung von Verspannungen und Schmerzen in den Muskeln erfordert viel Druck.

Anstatt sich für eine Aromatherapie oder eine Weichteilmassage zu entscheiden, ist es besser, Sport oder eine Tiefengewebemassage zu wählen.

Die richtige Zeit, um Massagen einzuplanen

Der erste Punkt ist zu beachten, dass die Ergebnisse, die eine regelmäßige Massage bieten kann, niemals mit einer einmaligen Wirkung verglichen werden können. Jedes führende Körpermassage-Center empfiehlt, eine ganze Reihe von Massagen zu planen, die mit dem Sportprogramm des Sportlers zusammenarbeiten. Therapien ähneln sehr dem Training. Je regelmäßiger Sie sie ausführen, desto besser sind die Ergebnisse. Jeder Sportler, der die kumulativen Vorteile von Spas nutzen möchte, muss diese in kurzen Abständen planen.

Dies sind zwei entscheidende Punkte, die bei einer Massage vor oder nach einem Spiel zu beachten sind:

  • Sie dienen nicht nur der Problemlösung. Sie können auch für vorbeugende Maßnahmen verwendet werden.

  • Das Ergebnis von Therapien kann von kurzer Dauer sein, daher ist ein regelmäßiger Massageplan erforderlich

Das optimale Programm für jeden Sportler oder jede Person, die auf hohem Niveau trainiert, ist einmal in 7 Tagen. Wenn dies nicht möglich ist, ist es einmal in 2 Wochen erforderlich. Für andere Personen, die nicht so viel trainieren oder das Budget zweimal in 30 Tagen einschränken, wird empfohlen.

Eine prägnante Zusammenfassung

Als Sportler, Amateur oder Techniker, angehender Trainer oder Übungsliebhaber kann jede Person Massagen zur Körperpflege, zur Beseitigung von Schmerzpunkten und zur Erholung von Verletzungen verwenden. Therapien können zur entscheidenden Waffe werden, die Sie benötigen, um Ihren Körper in einem Top-Zustand zu halten. Massagen können nicht nur körperlich helfen, auch der geistige Nutzen ist immens. Sie können Ihnen helfen, sich besser zu konzentrieren und sich mehr zu entspannen.



Source by Uma Nathan