Sauna-Sicherheit – wie lange sollten Sie in der Sauna bleiben und warum?

Eine Sauna ist ein wunderbarer Luxus, der viele Vorteile hat, einschließlich gesundheitlicher Vorteile. Saunen sind seit langem dafür bekannt, die Durchblutung zu verbessern, den Jungen zu entgiften und den Stress bei regelmäßigen Benutzern zu reduzieren. Wie bei jedem anderen Gerät oder Gerät müssen Sie jedoch ein verantwortungsbewusster Benutzer von Saunen sein, um sicherzustellen, dass Sie sich durch übermäßigen Gebrauch oder unsachgemäßen Gebrauch keinen Schaden zufügen. Lesen Sie weiter für einige wichtige Saunatipps.

Tipp 1 – Stellen Sie sicher, dass in der Sauna die richtige Sicherheitsausrüstung installiert ist, bevor Sie sie verwenden.

Wenn Sie eine Sauna in einem örtlichen Gesundheitsclub oder bei einem Freund nutzen, sollten Sie sie vor dem Einsatz auf Sicherheitsausrüstung überprüfen. Alle Saunen sollten mit Sicherheitsbügeln um das Heizgerät herum ausgestattet sein. Diese Geräte werden übermäßig heiß und erreichen oft Temperaturen von über 500 Grad Celsius. Sie können schwere Verbrennungen verursachen, wenn sie versehentlich auf einen fallen oder heißen Dampf auf sie sprudeln. Die Schienen helfen, dies zu verhindern und eine sichere Verwendung zu gewährleisten. Ein weiteres wichtiges Sicherheitsmerkmal ist die richtige Belüftung. Die Sauna sollte über ein Lüftersystem oder eine kleine Lüftungsöffnung an der Decke verfügen, damit Wärme entweichen kann und frische Luft zum Atmen kommt. Ohne diese Merkmale kann sich im Inneren der Sauna Kohlendioxid bilden, das zu Krankheiten oder sogar zum Tod führen kann.

Tipp 2 – Besondere Hinweise zum Thema Gesundheit und Sicherheit.

Fast jeder kann die gesunden Ergebnisse eines kurzen Saunagangs erleben. Es gibt jedoch Menschen, die aus offensichtlichen Gründen die Verwendung von Saunen einschränken oder nicht verwenden sollten. Schwangere Frauen sollten in keiner Phase ihrer Schwangerschaft eine Zeit in der Sauna verbringen. Bei extremer Hitze kann es bei allen Frauen zu Kontraktionen kommen, was bei Schwangeren zu Frühgeburten oder Fehlgeburten führen kann. Hohe Temperaturen können auch die Ursache für eine Schädigung des Fötus sein, was die Wahrscheinlichkeit von Geburtsfehlern erhöht. Menschen, die verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, sollten sich vor dem Saunagang mit ihrem Arzt beraten. Dies gilt insbesondere für alle Personen, bei denen ein Kreislauf- oder Gehirnproblem wie Hypertonie, Diabetes oder Epilepsie diagnostiziert wird. Die hohen Temperaturen in der Sauna können die Wirkung der Medikamente verstärken und in einigen Fällen zu extremem Schwindel, Herzklopfen, Anfällen oder Tod führen.

Tipp 3 – Zeitlimits für die Saunanutzung.

Eine Sauna kann für jeden sehr entspannend sein, vor allem um schmerzende Muskeln, Gelenke und den Rücken zu entlasten. Leider muss diese Erfahrung auf eine sichere Zeit beschränkt sein. Es wird normalerweise empfohlen, dass jeder, der eine Sauna benutzt, seine Zeit auf 15 bis 20 Minuten begrenzt. Es ist wichtig, dass die Benutzer von Saunen hydratisiert bleiben, da in der Sauna viel Schwitzen erzeugt wird, das den Körper mit Mineralien und Wasser ableitet. Als Faustregel gilt, wenn Sie eine Sauna benutzen, Ihrem Instinkt zu vertrauen. Wenn Sie sich übermäßig müde, schwindlig und übel fühlen oder sich gerade seltsam fühlen, ist es an der Zeit, die Sauna wieder an die frische Luft zu bringen und eine Pause einzulegen.

Wenn Sie die oben genannten Tipps befolgen, können Sie die vielen Vorteile der Saunanutzung genießen. Sicherheit bedeutet, ein intelligenter Verbraucher zu sein, und diese Tipps helfen Ihnen, ein intelligenter Sauna-Benutzer zu sein.



Source by Amy Nutt