Mach mir einen Doppelschuss! Die Wissenschaft sagt, Kaffee hilft, Gewichtszunahme zu verhindern


Laut einer neuen Studie, die im Journal of Functional Foods veröffentlicht wurde, könnte Ihre morgendliche Lieblings-Energietasse Ihnen dabei helfen, ein gesundes Gewicht zu halten.

Forscher aus dem Universität von Illinois in Urbana-Champaignentdeckt Kaffee reduziert, wie Ihr Körper Lipide in Fettzellen speicherts und daher Hilft bei der Kontrolle der Gewichtszunahme.

Um die Studie durchzuführen, untersuchten die Wissenschaftler Ratten, deren Ernährung mit einer der folgenden Substanzen ergänzt wurde: synthetisches Koffein, koffeinhaltiger Mate-Tee, aus Mate-Tee extrahiertes Koffein, aus Kaffee extrahiertes Koffein und entkoffeinierter Mate-Tee.

Die Menge des verabreichten Koffeins entsprach der Menge, die Menschen durch das Trinken von vier Tassen Kaffee pro Tag verbrauchen.

Die Ratten erhielten auch eine Diät, die zu 40 Prozent aus Fett, zu 35 Prozent aus Kohlenhydraten und zu 15 Prozent aus Eiweiß bestand.

Nach vierwöchiger Beobachtung fanden die Forscher die Ratten, die hatten verbrauchtes Koffein von irgendeiner Quelle hatte weniger Körperfett gewonnen als die entkoffeinierte Gruppe.

Insbesondere nahmen die Ratten, die das aus Mate-Tee extrahierte Koffein konsumierten, 16 Prozent weniger Gewicht und 22 Prozent weniger Körperfett zu als die Ratten, die den entkoffeinierten Mate-Tee konsumierten.

„In Anbetracht der Ergebnisse können Mate-Tee und Koffein als Mittel gegen Fettleibigkeit angesehen werden“, sagt die entsprechende Autorin der Studie, Professorin Elvira Gonzalez de Mejia, Direktorin für Ernährungswissenschaften an der Universität.

Mate-Tee ist ein traditionelles südamerikanisches koffeinhaltiges Getränk, das aufgrund seiner angeblichen gesundheitlichen Vorteile wie Vorbeugung gegen Infektionen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Fettleibigkeit zu einer beliebten Alternative zu schwarzem Tee oder Kaffee geworden ist.

Darüber hinaus untersuchten die Forscher auch die Auswirkungen des Koffeinkonsums in Zellkulturen. Sie setzten Fettzellen von Mäusen synthetischem, kaffeeextrahiertem und koffeinextrahiertem Koffein aus.

Die Ergebnisse zeigten, dass der Fettaufbau in Fettzellen unabhängig von der Art des Koffeins um 20-41 Prozent abnahm.

Obwohl die Ergebnisse der Studie vielversprechend sind, ist es wichtig zu beachten, dass weitere Forschung am Menschen durchgeführt werden muss. Darüber hinaus wird ein nachhaltiger langfristiger Gewichtsverlust nur durch gesunde Ernährungsgewohnheiten und regelmäßige Bewegung erreicht.



Source link